Meine dramaturgische DNA

Die besten Geschichten schreibt das Leben. Oft reicht es nur mit offenen Augen und Ohren durch die Welt zu gehen und schon hat man den Stoff für ein interessantes Buch. Besonders dann, wenn man sich als Gringo in Brasilien aufhält, also in einem Land voller Unzulänglichkeiten. Gut, wenn man dabei nicht verzweifelt und noch besser, wenn man dabei auch seinen (oft schwarzen) Humor nicht verliert. Oft muss man nicht so weit gehen, auch Europa bietet so manches, die auf keine Kuhhaut gehen.