ich, der Werber

Sicher kennen Sie das Pareto-Prinzip! Das von den 20% der Kunden, mit denen man 80% seines Umsatzes macht!

 Im übertragenen Sinne lebte ich in der Werbung ein ähnliches Prinzip vor. Bezogen auf meine Kollegen. Ich verbrachte mit den 20% der Kollegen (aus meiner Agentur) 80% meiner Wach-Zeit.

 

Innerhalb der Agentur waren wir untereinander nicht nur Kollegen, sondern auch Freunde. Für meinen Job stand ich Tag und Nacht zur Verfügung. Meist auch an Wochenenden.

 

Für Kollegen und Kunden hatte ich immer und überall ein offenes Ohr. Telefonisch auch in meiner Freizeit. Es war ein Job im Vollgas-Modus. Es herrschte immer "Druck im Kessel". Man konnte sagen, ich war getrieben. Mag sein. Aber das empfand ich nicht so schlimm. Ganz im Gegenteil. Ich liebte diesen Druck. Denn ich liebte meinen Job. Und zu diesem Job hatte ich nicht nur eine besondere Hingabe, sondern auch eine besondere Einstellung.