Begehrlichkeits-Management

Was kann man darunter verstehen? Und warum?

Erfolgreiche Werbung basiert immer auf ein harmonisches Zusam-menspiel von Bild und Text. Dabei werden beide Gehirnhälften adressiert und errei-cht, die rechte und die linke. Also Bauch und Kopf. Dabei haben Bild und Text in der Regel ihre unterschiedlichen Stärken.  Das Bild stimuliert die  rechten Seite und der Text informiert die linke Seite.  Das ist aber kein starres Naturge-setz, oft informiert das Bild erfolgreich und der Text erzeugt Kino im Kopf - das heißt, er stimuliert. Interessant dabei: Bauch schlägt Kopf. Nicht immer, aber immer öfter.


Ihr Kunde strebt nicht nach ihrem Produkt sondern er will seine inneren Bedürfnisse befriedigen. Bedürfnisse, die nicht zuletzt Ihre (erfolgreiche) Werbung geweckt hat. Durch erfolgreiches Begehrlichkeits-Management. 

 

Dass auch erfolgreich Begehrlichkeiten geschaffen werden, dafür ist der Creative Director verantwortlich. Vor allem in der Offline-Werbewelt. In der Welt des Internets liegt diese Aufgabe oft in den Händen des Content Managers.  Eigentlich sind deren Funktionen unterschiedlich. Doch in der virtuellen Welt wird das nicht immer so streng gesehen.   

 
In kleineren Units ist Content Manager auch der Ideengeber, in größeren oft derjenige, der Ideen aus der Gruppe evaluiert und dafür sorgt, dass die richtigen Ideen weiter verfolgt und die weniger richtigen auf der Strecke bleiben, um sich nicht auf dem Weg zum Ziel "zu verrennen".